Weitere Erfindungen

Ratio-Rolli

  • Wie im Bild dargestellt, ist ein Sportgerät  und sind auch Laufschuhe bzw. Rollschuhe für „Jung und Alt“.
  • mit dieser Vorrichtung kommt man das 2,5-fache schneller voran, weil noch die Rollen mit angetrieben werden.
  • die Bodenhaftung sind bei dieser Vorrichtung die Laufrollen, hinten 2 Rollen und vorn eine Lenkrolle , der Fuß hat durch die 3 Rollen sicheren Halt.
  • diese Vorrichtung braucht man sich nicht unter die Füße (Schuhe) schnallen, sondern man stellt sich einfach in eine schuhangepasste Kasette und schiebt die Vorrichtungen mit den Füßen einfach vor.
  • durch die schiefe Ebene zwischen dem Rollgestell und dem Schlitten kann ebenfalls das Körpergewicht wieder mit 10%  als Vortriebskraft genutzt werden. 
  • diese Einrichtung kann nur auf rollfähigen Böden genutzt werden, wie Asphalt oder eine Pflasterung.
  • junge Leute können mit dieser Vorrichtung ohne Hilfsstöcke  Laufen, bei älteren Menschen empfehlen sich 2 Gehstöcke für einen besseren Halt.
     


Ratio-Rolli-Fit

  • Dies Gerät ist eine Weiterentwicklung des Ratio-Rolli ,also ein Ganzkörpertraynings-Gerät für Jung und Alt.
  • auch mit diesem Gerät kommt man im Freien das 3 fache schneller voran als beim Gehen.
  • keine Gehstöcke, zwecks sicherem Halt, mehr notwendig, weil man sich mit den Händen am Gerät selbst abstützt.
  • Die Armbewegung unterstützt die Fortschreitbewegung der Beine Ergonomisch angepaßte richtige Fuß-, Bein-, Arm- und Handbewegung wie beim Wandern.
    Der Bodenkontakt erfolgt wie beim Ratio-Rolli über Laufräder.
  • Das schnellere Vorwärtsbewegen  i= 1:3  erfolgt durch die gegenseitig angetriebenen vorderen Antriebsräder, welche durch die Schreitbewegung der Beine und durch die Armbewegung mittels einer Zahnradübersetzung  angetrieben werden.
  • Durch die Schwingbewegung der Trittplattformen wird eine Vortriebskraft von 10% des Körpergewichtes erzeugt, wenn der fortschreitende Fuß, wie beim Gehen, vom
    Körpergewicht entlastet wird.
  • Die Lenkung erfolgt über einen Drehgriff an dem rechten Handhebelgriff.
  • Eine Handbremse am linken Handhebelgriff wirkt als Felgenbremse auf die Antriebsräder.
  • Lassen Sie nach jedem Schritt das Gerät ein Stück Weg ausrollen, dann haben Sie den den gleichen Effekt wie beim Ski-Langlauf.
  • Mit diesem Ganzkörpertrainings-Gerät machen Sie im Freien einen Rolli-Langlauf.

Kofferhebevorrichtung

         
  • SLD bietet allen Reisenden, besonders älteren Menschen, eine große Erleichterung beim Bewegen eines Koffers auf einer Treppe.
  • das rein mechanisch arbeitende Kraftwandlungs-System (Doppelter Hubweg=Halbe Kraft) ist gewichtsarm und platzsparend in den Koffer integriert.
  • Zwei mechanisch gesteuerte Kunststoff-Abstützklötzchen schonen die Kofferrückwand und empfindliche Treppenstufen beim Transport des Koffers mit dieser Hebevorichtung.
  • Diese Erfindung wurde im Juli 2010 zum Patent angemeldet.
  • Beim SIGNO-Erfinderwettbewerb „i-hoch 3“in 2010 wurde vom Bund der Deutschen Wirtschaft während der IENA 2010 der  3. Preis  für diese Erfindung verliehen.
  • Von der internationalen Jyri der IENA 2010 wurde in der Kathegorie :Erfindung/Neuheit eine Bronzemedaille für diese Erfindung verliehen.